Spezialkurs im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik)

Kursinfo
Medizin
Spezialkurs im Strahlenschutz bei der Untersuchung mit Röntgenstrahlung (Diagnostik)
gemäß Anlage 2, Pkt. 2.1 der Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin
Ärzte, die eigenverantwortlich Röntgenstrahlen zur Diagnostik anwenden, benötigen nach dem erfolgreichen Besuch des Grundkurses noch diesen Spezialkurs zum Erwerb der Fachkunde.
Die Teilnahme am Spezialkurs Röntgendiagnostik ist die Voraussetzung für den Besuch der Spezialkurse Computertomographie und Interventionsradiologie sowie Digitale Volumentomographie (DVT).


Inhaltliche Schwerpunkte

  • Bildgüte bei medizinischen Röntgeneinrichtungen und Qualitätskriterien
  • Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle
  • Einflüsse auf die Strahlenexposition der Patienten
  • Grundlage der Messung und Berechnung der Strahlendosis der Patienten
  • Strahlenschutz der Beschäftigten
  • Bestimmungen für die Anwendung von Röntgenstrahlen, Aufzeichnungen
  • Stellen der rechtfertigenden Indikation
  • Röntgen von Kindern
  • Praktische Übungen zur Messung und Berechnung der Dosis
  • Aspekte der digitalen Radiologie
  • Überprüfung der Kenntnisse
Hinweis
Durch die Ärztekammern werden im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens Fortbildungspunkte vergeben. Laut Fortbildungsordnung der Berliner Ärztekammer sind für diesen Kurs ca. 21 Pkt. geplant.